Cleansing Morgen Drink zur Unterstützung der Darmreinigung

Bereits vor Jahrtausenden hat man erkannt, dass eine gesunde Verdauung der Ursprung für Gesundheit und Wohlbefinden ist. Es wurden schon damals die verschiedensten Methode angewendet, um den Darm in seiner Tätigkeit zu unterstützen und ihn von Ablagerungen, die zum Teil schon sehr lange dort verweilen, zu befreien.


Seit den 1920 und 30er Jahren hat das Thema darmgesundheit in Insiderkreisen einen neuen Stellwert bekommen, besonders erfreulich ist es, dass Wissen darüber vor allem in den letzten paar Jahren enormen Anklang findet und immer Menschen erkennen wie wichtig eine gut funktionierende Verdauung ist. 

Unverdautes Essen, das über Tage, ja gar Wochen im Darm verweilt, kann dort zu Entzündungen und gravierenden Verdauungsbeschwerden führen. Es produziert meist Gase und andere Stoffe die den Körper belasten und vergiften. Blähungen, Verstopfungen, Durchfall, Schmerzen im Magen-Darm-Bereich, Gewichtszunahme, Hautprobleme, Kopfschmerzen, Müdigkeit bis hin zu einem generellen Energiedefizit.  Sobald der Darm von alten Ablagerungen befreit ist, können auch Nährstoffe wieder optimal aufgenommen werden.

Vor allem Gemüse und Obst die reich an Ballaststoffen und vielen anderen wertvollen Nährstoffen sind, helfen dem Darm gute Arbeit zu leisten und gesund zu bleiben. 

Zutaten

1 Apfel

1 TL Honig oder Kokosblütenzucker

(für die Süße, kann ach weggelassen werden)

1 TL gemahlene Leinsamen

(diese können vom Körper besser aufgenommen werden, als ganze)

1 Glas Wasser

1 TL Chia-Samen 

Zubereitung

Zubereitungsdauer: 3 Minuten 

Apfel, Honig, Leinsamen und Wasser mixen (ein leistungsstarker Standmixer eignet sich dafür am besten)

Alles in ein Glas gießen und die Chia-Samen jetzt einrühren (ca. 5 Minuten).

Fertig. 

Am besten gleich trinken. Eignet sich aber auch zum Mitnehmen ins Büro, auf die Uni, etc. 

Wichtig:

Wenn du viele Ballaststoffe zu dir nimmst, solltest du immer viel trinken (Wasser oder ungesüßte Tees). 


Schauen wir uns die einzelnen Zutaten etwas genauer an:

Über den Apfel

Äpfel sind besonders rein an löslichen Ballaststoffen, die deine Verdauung vorantreiben und das Ausscheiden von Ablagerungen unterstützen.   Äpfel enthalten aber auch unlösliche Ballaststoffe, diese sind vor allem dafür verantwortlich, dass der Stuhl mehr Volumen bekommt und dadurch besser im Darm transportiert werden kann (genau das soll bei einer Darmreinigung auch passieren). Unlöslichen Ballaststoffe helfen auch bei Verstopfung.   

Über die Leinsamen

Auch die Leinsamen enthalten eine große Menge an Ballaststoffen, die einer Verzögerung der Verdauung sowie der Ablagerung von Nahrungsresten im Darm wunderbar entgegenwirken. Sobald die Ablagerungen ausgeschieden wurden, sinkt auch das Risiko, dass erneut unverdaute Nahrungsreste darin verbleiben. Leinsamen haben außerdem viele Antioxidantien, die die Abwehrkräfte und das Immunsystem stärken. Leinsamen sind jedoch nicht nur für die Verdauung eine wahre Wunderwaffe, nein, auch das Herz profitiert davon. Leinsamen strotzen nur so vor Omega-3 Fettsäuren und diese können ja bekanntlich unser Herz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen. 

Über die Chia-Samen

Auch die Chia-Samen enthalten unheimlich viele Ballaststoffe, aber auch Nährstoffe und Vitamine, die besonders fördernd auf die Verdauung wirken.  Chia-Samen quellen in Flüssigkeit auf und werden leicht gelartig. Sie füllen den Magen-Darm-Trakt, sättigen gut und können daher beim Gewicht reduzieren hilfreich sein. Auch die Chia-Samen enthalten, sowie die Leinsamen, die herzstärkenden Omega-3 Fettsäuren. 

Quelle

E. Rauch, Die Darmreinigung nach Dr. med F.X. Mayr [2011]

http://theheartysoul.com/colon-cleanse-recipe/?t=JERFP

http://www.entgiftung-darmreinigung.com/ [10.10.2016]