Budwig-Creme Basic

Zutaten:

  • 250g Topfen
  • 5 El Buttermilch
  • 5 El Leinöl
  • 2 Tl Leinsamen Geschrotet
  • Süß: Honig,  1 Hand Rosinen oder andere Trockenfrüchte und frisches Obst
  • Kräuter-Dip: Salz, Kräuter und Knoblauch

Die Naturwissenschaftlerin Dr. Johanna Budwig (1908 - 2003) widmete sich Zeit ihres Lebens der Erforschung der gesundheitlichen Wirkung von Fetten. Auf Basis ihrer Erkenntnisse entwickelte sie die Budwig Ernährung, ein Ernährungskonzept, in dem naturbelassene Lebensmittel die Hauptrolle spielen. 

 

Sie entwickelte auf Grundlage ihres Wissens über Öle und Fette die bekannte Öl-Eiweiß-Kost.

Diese ganzheitliche Therapie verordnete sie Patienten, um diese bei Zivilisationskrankheiten wie Diabetes, Herz-Kreislauf- sowie entzündlichen Erkrankungen zu unterstützen. 

 

Mit beachtlichen Erfolgen.

 

Im Mittelpunkt der Öl-Eiweiß-Kost steht die Versorgung mit essentiellen Fettsäuren, vor allem mit der Alpha-Linolensäure (ALA) aus Leinöl und den schwefelhaltigen Aminosäuren Methionin und Cystein aus Topfen. 

 

Wer auf Quark verzichten möchte oder muss, für den ist das vegane Dr. Budwig Müsli ideal. Denn die schwefelhaltigen Aminosäuren sind nicht nur in Quark enthalten, sondern auch in Hirse, Quinoa, Amaranth, Buchweizen oder Soja. Eine optimale Alternative zur Budwig Creme. Als Alternative zu Topfen kann man Soja- oder Kokosjoghurt verwenden.

Zubereitung

Süße Variante:

  1. Am Abend Leinsamen und getrocknete Früchte in ausreichend Wasser einweichen.
  2. Am Morgen alles Verrühren und mit Honig und Obst verfeinern.

Kräuter-Dip:

  1. Am Abend Leinsamen in ausreichend Wasser einweichen.
  2. Am Morgen alles Verrühren und Salz, Kräutern sowie Knoblauch verfeinern

 


Quelle: https://www.dr-johanna-budwig.de/ernaehrung/oel-eiweiss-kost/