Diy Waschmittel aus Rosskastanien

Aus Rosskastanien kannst du ganz einfach ein voll biologisches Waschmittel herstellen. Das Kastanienwaschmittel ist außerdem frei von bedenklichen Stoffen, die die Haut irritieren könnten bzw. über die Haut in den Körper aufgenommen werden. Die Samen der Rosskastanie haben sogar gesundheitsfördernde Wirkungen auf den Körper. Sie verbessern die Durchblutung,


stärken die Venen, beschleunigen die Wundheilung und beruhigen außerdem die Haut. Daher ist es auch perfekt für die Herstellung von Waschmittel, aber auch als Zusatz für verschiedene Körperpflegeprodukte geeignet, wie z.B.: Salben, Cremes, Duschgels, Zahnputzpulver, …

Normal verschmutze Wäsche wird damit problemlos sauber. Sehr hartnäckigen Flecken solltest du vorher mit Gallseife oder Kernseife vorbehandeln. Industriell hergestellte Waschmittel enthalten meist viele Waschsubstanzen, Duftstoffe und Parfums, die für normal verschmutze Wäsche nicht notwendig sind. Außerdem sind Kastanien eine tolle und regionale Alternative zu Waschnüssen, die in der Regel von weither importiert werden müssen.

Was steckt dahinter?

Rosskastanien enthalten einen besonderen Stoff, die sogenannten Saponine. Diese weisen in Wasser aufgelöst seifenartige Eigenschaften auf und eignen sich daher hervorragend zur Herstellung von Seifenlaugen für das Waschen von Wäsche.

 

So funktioniert´s

 Variante 1 - Flüssiges Rosskastanienwaschmittel

Du benötigst dafür 8 trockene und saubere Rosskastanien

  1. Kastanien mit einem Messer vierteln
  2. Kastanienstücke in ein Glas geben und mit 300ml Wasser auffüllen.
  3. Glas ca. 8 Stunden stehen lassen
  4. Durch ein Sieb abseihen
  5. Kühl und trocken lagern (ca. 3 Tage haltbar)

 

Wenn du das Glas schüttelst wirst du bemerken, dass sich bereits etwas Schaum bildet. Wenn du es sehr eilig hast, kannst du die Kastanienstücke auch 15 Minuten in heißem Wasser köcheln lassen.

 

Herbst ist Kastanienzeit. Da das Kastanienseifenwasser nicht sehr lange haltbar ist, solltest du keine großen Mengen auf Vorrat vorproduzieren. Lege dir am besten einen kleinen Vorrat an Kastanien an, so kannst du dein Kastanienwaschmittel immer wieder frisch herstellen.

 

Variante 2 – getrocknetes Rosskastanienwaschpulver

Rosskastanienwaschpulver lässt sich sehr gut lagern, schnell und einfach zu Waschmittel anrühren (da sich die Saponine besser herauslösen), aber ist auch etwas aufwändiger in der Herstellung. Die frischen Kastanien enthalten noch relativ viel Feuchtigkeit und lassen sich daher gut und einfach schneiden und zermahlen. Lagere die Kastanien im Ganzen nicht zu lange, da sie anfällig für Schimmel sind.

 

Du benötigst dafür 2-4 Kilo Kastanien. Verwende für die Herstellung des Kastanienpulvers nur saubere, freie und ganze Kastanien.

  1. Reinige die Kastanien mit etwas Natron (pro Liter Wasser 1EL Natron)
  2. Schneide die ganzen Kastanien in Viertel und entferne die Schale. Das Entfernen der Schale ist vor allem für das Waschen von weißer Wäsche wichtig. Für Buntwäsche muss man die Schale nicht zwingend entfernen.
  3. Für das Zerkleinern der Kastanien kannst du entweder einen Hammer/Mörser verwenden. Wenn du große Mengen Kastanienpulver herstellen möchtest, funktioniert dies gut mit einem Smoothie-Mixer oder einer anderen leistungsstarken Küchenmaschine. Die Stücke sollen am Ende nicht größer als 3mm sein. Du kannst die Kastanien aber z.B.: mit einer Kaffeemühle noch viel feiner mahlen. Am besten funktioniert das Zerkleinern mit frischen Kastanien.
  4. Trockne die Stücke auf einem Tuch oder auf einem Backblech an einem warmen und trockenen Ort (z.B.: am Fenster in der Sonne) oder nutze ganz einfach die Restwärme deines Backrohrs nachdem du etwas gebacken hast. Oder bei 40 Grad Umluft ca. 2-3 Stunden.
  5. Dein getrocknetes Pulver bewahrst du am besten in luftdichten Gläsern.

Gib einfach 2-4 Esslöffel des Rosskastanienpulver in 300ml Wasser und nach ca. 15 Minuten ist dein Waschmittel auch schon einsatzbereit. Bevor du es ins Waschmittelfach deiner Waschmaschine gibst solltest du das Seifenwasser noch durch ein Sieb seihen.

 

Viel Spaß beim Waschen. 

 Quelle:

Eigene Erfahrung :)  

www.smarticular.net/waschmittel-aus-kastanien-herstellen/ [13.09.2016]

 leben-ohne-plastik.blogspot.co.at/2011/10/wie-man-aus-kastanien-waschmittel-macht.html  [13.09.2016]