Chlorella

Chlorella ist eine einzellige, nährstoffreiche Süßwasseralge, die in Frischwasserbecken auf speziellen Mikroalgen-Sonnenfarmen gezüchtet wird. Sie zählt zu den wenigen essbaren Algengattungen und ist die kleinste und älteste Pflanze auf der Welt.


Inhaltsstoffe

 

In Japan gehört sie zur täglichen Ernährung und liefert einen wesentlich Beitrag zur Versorgung von Mineralstoffen, Proteinen, ungesättigten Fettsäuren und Ballaststoffen. Herausragend ist ihr Anteil an Chlorophyll, der sich, anders als bei anderen Pflanzen, über die ganze Zelle verteilt, sowie an Vitamin B12, das sonst nur in ausreichender Menge in tierischen Produkten vorkommt.

 

Warum wird Chlorella benötigt?

Chlorella ist besonders empfehlenswert bei erhöhtem Mineralstoff- und Vitaminbedarf, als Ergänzung bei vegetarischer Kost, da sie einen sehr hohen Eiweißgehalt aufweist, und zur Unterstützung der Entgiftung und Reinigung des Körpers insbesondere während Fastenkuren.

 

Einsatzgebiete

  • zur Balancierung des Hormonhaushalts (Linderung bei PMS, Regulierung des Monatszyklus, und so weiter).
  • um das Verdauungssystem wieder ins Gleichgewicht zu bringen (Verbesserung der Verdauung, Erleichterung bei Verstopfung).
  • zur Steigerung der Zahl der weißen Blutkörperchen (wichtig bei Infektionen und zur Abwehr von Krankheiten).
  •  zur Minderung oder Beseitigung von Körpergeruch.
  •  zur Stabilisierung des Blutdrucks, des Cholesterinwerts und des Blutzuckers (bekämpft/verhindert Herzkreislauferkrankungen, Diabetes, Adipositas).

Zusätzlich kann man:

  • die Häufigkeit von Asthmaanfällen und Allergien senken
  • Müdigkeit und Ermüdung entgegen wirken.
  • helfen, das Immunsystem anzukurbeln.
  • das Gehirn und das Nervensystem schützen.
  •  das Wachstum, die Heilung und Reparatur von Gewebe fördern.

Entgiftungswirkung

Die Alge hat eine Attraktion für Giftstoffe, bindet diese an sich und transportiert sie aus dem Körper. Diese Funktion macht die Mikroalge so wertvoll. Beim Durchgang durch den Verdauungstrakt nimmt Chlorella freigesetzte Schwermetalle und Giftstoffe in sich auf und bindet sie. Somit ist beim Ausscheiden eine effektive Entgiftung gegeben. Zudem reinigt Chlorella das Blut und erhöht dessen Sauerstoffgehalt. Sie alkalisiert den Körper, das heißt, sie hilft dabei den Säure-Basen-Haushalt auszugleichen, wenn der Körper »sauer« wird – ein Zustand, der die Entstehung der meisten Krankheiten begünstigt. Auf diese Weise können Entzündungen eingedämmt werden, aus denen sich viele Krankheiten entwickeln. Damit wird Chlorella auch zum Schmerzmittel, mindert Bluthochdruck und stärkt das Immunsystem.